CINTHIA Real Estate sichert sich attraktives Einzelhandels-Portfolio

Monheim, 8. Oktober 2018. Die CINTHIA Real Estate hat ein attraktives Portfolio mit sechs Einzelhandelsflächen an fünf Standorten mit Perspektive erworben. Die Gesamtnutzfläche der rentablen Gewerbe-Immobilien in Bremen, Blumberg, Dessau, Höchstadt und Stockheim beläuft sich auf rund 7.600 Quadratmeter. Die Jahres-Nettokaltmiete liegt bei derzeit ca. 600.000 EUR. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.   

Ankermieter der sechs im Paket von einem Pensionsfonds erworbenen Liegenschaften sind namhafte Einzelhandelsketten, Fachmärkte, Werkstätten und Fitness-Studios. Die Größe der Mietflächen liegt zwischen 778 Quadratmetern (Stockheim) und 2.293 Quadratmetern (Blumberg). Die Leerstandsquote der Einzelhandels-Immobilien liegt im Schnitt bei 37,6 Prozent, wobei die Gewerbe-Immobilie in Stockheim (Bayern) zu 100 Prozent vermietet ist.  

Die meisten Mieter sind vertraglich noch mehrere Jahre an den Standort gebunden. Darüber hinaus bestehen in vielen Fällen Optionen für eine Verlängerung der Mietverträge. Für die Liegenschaft in Dessau, welche aktuell eine Leerstandsquote von 74 Prozent verzeichnet, laufen vielversprechende Verhandlungen zur Anmietung der über 900 Quadratmeter Fläche eines ehemaligen Supermarkts durch einen schnell wachsenden, internationalen Non-Food-Discounter. 

CINTHIA-Geschäftsführer Jochen Prinz sieht in dem neu erworbenen Einzelhandels-Portfolio eine Herausforderung, die zur Philosophie der CINTHIA Real Estate passt: „Das Portfolio hat einen Leerstand von fast 40 Prozent und ist damit für den Erwerb durch uns prädestiniert. Wir wollen das vorhandene Potenzial bei Vermietungsquote, Mieterstruktur und WAULT in den nächsten Jahren zur Entfaltung bringen.“